Förderverein "Netzwerk Herzinsuffizienz" e.V.

News

 

Unsere Benefiz-Veranstaltung am 11.11.12 im Alten Amtsgericht in Böblingen

 

 

             Dank der "Kultourmacher des Alten Amtsgerichts Böblingen",

             die uns uns die Veranstaltungssräume kostenlos zur Verfügung gestellt 

             haben,konnte am Sonntag, den 11.11.12 ein Abend mit den Künstlern

 

                                     Deborah Spiegel – Violine

                                     Martin Nern – Viola

                                     Doreen DaSilva – Violoncello

                              von der Badischen Philharmonie Pforzheim

 

                                         und der Schauspielerin

                          Heidrun Schweda vom Theater Pforzheim stattfinden

 

 

 

 

 

 

Heidrun Schweda las HEINRICH HEINE "Deutschland - ein Wintermärchen" eingebettet in klangvolle „Serenaden“ von Beethoven in D-Dur Op. 8 und

Ernst von Dohnanyi Op. 10.

Es war eine wundervolle Darbietung, die sowohl humorvoll war, als auch zum Nachdenken anregte – wie Heinrich Heine Deutschland damals gesehen und erlebt hat und wie wir Deutschland heute sehen.

Die Musik war gekonnt und virtuos dargeboten und die Künstler haben die Interpretation meisterlich beherrscht. Es war eine durchaus gelungene und anspruchsvolle Aufführung.

 

Anschließend gab es im „Café“ des Alten Amtsgerichts das schon bekannte Büffet mit deftigem Bauernbrot, würzigem Brotaufstrich und sonstige Köstlichkeiten sowie vielen süßen Leckereien und Wein vom Weingut Kuhnle in Strümpfelbach.

 

 

 

 

Der Abend war ein voller Erfolg, die Gäste und die Künstler saßen noch lange zusammen und es ergaben sich viele interessante Gespräche und Begegnungen.

 

 

Juli 2012

Herr Krüger bekommt Unterstützung!

Schwester Helga Burkl-Klocke wird Mitglied unseres Betreuungs-Teams

Sr.Helga ist eine versierte und zuverlässige Krankenschwester und seit vielen

Jahren im Krankenhaus Sindelfingen tätig. Sie hat jetzt am Deutschen 

Herzinsuffizienz-Zentrum an der Univ.-Klinik Würzburg Ihre Ausbildung zur

"Herzinsuffizienz-Schwester" begonnen und wird ihre Arbeit bald aufnehmen.

So können auch weitere Patienten in die Betreuung aufgenommen werden, der

Bedarf ist groß.

 

August 2012

Der Förderverein beteiligt sich außerdem an den Kosten für die Einrichtung zweier Palliativzimmer in der Inneren Medizin. In diesen Räumen können schwerkranke Patienten vor dem Tod ärztlich und pflegerisch versorgt werden und mit ihren engsten Angehörigen ungestört zusammen sein.

Die Umbauarbeiten haben bereits begonnen.

 

Mai 2013

Am 10.Mai 2013 fand anlässlich des "europäischen Tags der Herzschwäche" eine Informationsveranstaltung in den Kliniken Sindelfingen statt. Ärzte der Kardiologischen Abteilung hielten zum Thema Herzinsuffizienz Vorträge und auch persönliche Fragen des Publikums wurden beantwortet. Die Resonanz in der Bevölkerung war überwältigend. Über 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger , darunter einige Vereinsmitglieder, kamen.

 

November 2013

Der Förderverein „Netzwerk Herzinsuffizienz“ e. V. spendete der Klinik für Kardiologie an den Kliniken Sindelfingen drei Ergometer.

 

Vertreten durch die Mitglieder Bruno Kurz, Prof. Lothar Sparberg, Gisela Reinheimer, Dr. Wolf-Dietrich Lutz, Eberhard Ackermann und Angelika Schäfer übergab der Förderverein dem Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Dr. Wolfgang Rupp und seinem Team sowie dem geschäftsführenden Krankenhausdirektor David Assmann, nun erneut eine Spende von 5.000 Euro. Die Spende wird für drei Fahrradergometer verwendet, mit denen man die körperliche Leistungsfähigkeit nicht nur trainieren, sondern auch dokumentieren kann. Denn nachdem man heute weiß, dass Bewegung das A und O der Behandlung bei Herzschwäche ist, werden Patienten bereits im Krankenhaus langsam und kontrolliert vorsichtig an Bewegung herangeführt, bevor sie dann in die Betreuung der niedergelassenen Ärzte wechseln. Entsprechend groß war die Freude über die neuen Trainingsgeräte bei den Mitarbeitern der Klinik für Kardiologie, die ihren Patienten nun ganz moderne Geräte anbieten können. 

 

 

 

[Bild: (v. l. n. r. David Assmann, Anett Toth, Prof. Lothar Sparberg , Eberhard Krüger, Angelika Schäfer, Dr. Wolfgang Rupp, Gisela Reinheimer, Dr. Wolf-Dietrich Lutz, Bruno Kurz, Eberhard Ackermann]

(Bild v.l.n.r) David Assmann, Anett Toth, Prof. Lothar Sparberg, Eberhard Krüger, Angelika Schäfer, Dr. Wolfgang Rupp, Gisela Reinheimer, Dr. Wolf-Dietrich Lutz, Bruno Kurz, Eberhard Ackermann

 

 

  

Sonntag, 9.11.2014, 18.30 Uhr

Altes Amtsgericht Böblingen

Benefiz-Veranstaltung mit Ernst Konarek

   

 

 

LIEDER und G'SCHICHTEN AUS WIEN

mit  Ernst Konarek

und  Ernst Kies, Akkordeon

 

 

8.Mai 2015

Europäischer Tag der Herzschwäche im Krankenhaus Sindelfingen

 

 

Am Freitag, den 8. Mai 2015 fand im Rahmen des "Europäischen Tag der

Herzschwäche" eine Informatinsveranstaltung für die Bevölkerung statt.

Chefarzt Dr. Rupp und seine Mitarbeiter konnten ca. 80 Besucher, darunter auch

zahlreiche Vereinsmitglieder, begrüßen.

Die Deutsche Herzstiftung und der Förderverein waren mit einem Info-Stand

vertreten. Außerdem gab es Obst und Informationen über gesunde Ernährung

von Diätassistentin Frau Mühleisen.

 

In den interessanten Vorträgen wurde über "Alles zur Herzinsuffizienz" berichtet:

Was Sie über Herzschwäche wissen sollten, Symptome, Diagnostik und Therapie.

Die Assistenzärzte Frau Dr. Lohrengel, Frau Dr. Bässler und Herr Dr. Ralf

informierten in ihren Vorträgen gut verständlich auch über vorbeugendes

Verhalten.

Nach den Vorträgen berichtete ein Herzinsuffizienz-Patient über seine

Erfahrungen im Umgang mit der Herzschwäche.

Im Anschluss konnten die Besucher noch individuelle Fragen an die Referenten

stellen, die auch gerne und ausführlich beantwortet wurden.

 

 

 

 

 

 

 

13. Oktober 2015

Jahreshauptversammlung, 18:30 Uhr Hotel Erikson Sindelfingen

 

 

 4.November 2015

Der Lionsclub Böblingen-Sindelfingen unterstützt schon seit mehreren Jahren aktiv die Arbeit des Fördervereins und Präsident Dr. Martin Schwärzel-Peters konnte jetzt sehr zur Freude des Vereinsvorsitzenden und kardiologischen Chefarztes Dr. W. Rupp und seinem Team erneut einen Spendenscheck über 2500.- Euro an unsere Schatzmeisterin  Angelika Schäfer überreichen.

 

Bild: (v.l.n.r.) Dr. Mark Wylenzek (Lions), Krankenhausdirektorin Miriam Bernhard, Fachkrankenpfleger Eberhard Krüger (Herzinsuffizienzambulanz), Fachärztin Dr. Kristina Lohrengel, Chefarzt Dr. Wolfgang Rupp, Angelika Schäfer (Schatzmeisterin des FV), Dr. Martin Schwärzel-Peters (Lions), Oberarzt Dr. Andreas Spieß, Bruno Kurz (Lions), Gesundheits- und Krankenpflegerin Beate Rauser)

 

 

 

 

HERZliche Einladung

zu einem Abend mit

 

         Fabian Schläper

 

Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten des

Fördervereins "Netzwerk Herzinsuffizienz e.V."

 

 

Sonntag, den 21.02.2016

18.30 Uhr

Altes Amstgericht Böblingen

Schlossberg 11

 

            Was tun, wenn man zwar Sendungsbewußtsein hat,

            aber keine Sendung? Nicht einmal eine eigene Kochshow?

            Wenn man als Quotengräber verschrien ist, der in die Röhre

            guckt, während andere voll auf Sendung sind?

            Fabian Schläper, der mehrfach preisgekrönte Musikkabarettist,

            hat ein Problem: er ist unbekannt aus Funk und Fernsehen.

            Unter dem Motto "Ich bin ein Star, holt mich hier rein!" macht

            er sich auf alles einen Reim. Live und in Farbe - und ganz ohne

            Teleprompter. Mit Witz, Wums und Warmherzigkeit präsentiert der

            singende Reimritter zu jeder Antwort eine Frage und zu jeder

            Lösung ein Problem. Zwischen Diva und Don Quichote kämpft

            er gegen die Windmühlen der deutschen Fernsehlandschaft und

            lotet dabei die seichten Tiefen der TV-Kanäle aus, deren Grund

            schnell erreicht ist - es heißt ja nicht umsonst "Flach"-bildschirm.

 

            Am Klavier begleitet ihn dabei nicht Sancho Panza, sondern

            Iris Kuhn, Tastenmuse und Einfrauorchester, und steht ihm in

            Ton und Tat zur Seite.

 

 

5.11.2017 

Wir feiern 10jähriges Bestehen

mit Andy Häussler im alten Amtsgericht in Böblingen

 

Über 80 Gäste kamen zur Benfiz-Veranstaltung und staunten über Andy

Häusslers Soloprogramm "Der sechste Sinn". Andy Häussler zeigte, wie sich unsere Sinne täuschen lassen und was man dagegen tun kann, er nutzte seine fünf Sinne, um die Wirkung eines sechsten Sinns zu erzeugen. Andy Häussler präsentierte Phänomene der Suggestion und konnte die Gedanken seiner Zuschauer lesen wie in in einem offen Buch. Er erzählte von Zufällen die keine sind und brachte das Publikum immer wieder zum Staunen. Zwischen seinen unglaublichen Experimenten über unsere fünf Sinne plauderte Andy Häussler über spannende Phänomene. Er nahm die Gäste mit und fand auch den Zuschauer mit der besten Intuition, dem besten sechsten Sinn.

Alle Gäste waren sich einig: unglaublich und phänomenal

 

Im Anschluss konnten die Gäste noch den durch Angelika Schäfer mit viel Herzblut organisierten Abend mit hausgemachtem Kartoffelsalat und Maultaschen mit passendem schwäbischen Wein vom Weingut Kuhnle aus Strümpfelbach ausklingen lassen.

Der Abend war ein voller Erfolg und alle freuen sich schon auf die nächste Benefiz Veranstaltung.